Vorteile für Träger und Kommunen

Was bietet TopKita mir als Träger bzw. Kommune?

TopKita ist ein Online-Portal, das PädagogInnen die Instrumente zur Qualitätsentwicklung wie Elternbefragung und Selbstevaluation kostenlos anbietet. TopKita vereinfacht so das Qualitätsmanagement in Kindertagesstätten und gibt Ihnen als Träger eine Übersicht über den aktuellen Qualitätsstand Ihrer teilnehmenden Einrichtungen.

Eltern soll die Suche der passenden Kita durch TopKita erleichtert werden. Außerdem können sie ihrer Kita qualifiziertes Feedback geben.

Warum wurde TopKita gegründet? 

Unser Ziel ist es, deutschlandweit eine Qualitätssteigerung in allen Kitas zu erreichen. Damit alle Kinder die gleichen und möglichst gute Startchancen haben, stellen wir kostenlos die Instrumente für ein gutes Qualitätsmanagement zur Verfügung. 

Wir finden, dass Kita-Ausbau allein nicht reicht. Die großen Qualitätsunterschiede in den Kitas (siehe NUBBEK-Studie) müssen dringend ausgeglichen werden. Das Niveau aller Kitas sollte deutlich angehoben werden. 

Ist die Nutzung von TopKita wirklich dauerhaft kostenlos?

Die Basisversion der Elternbefragung und der Selbstevaluation ist und bleibt kostenlos. 

Das externe Experten-Audit, der Qualitätsmonitor und der Trägermonitor sind immer kostenpflichtig. 

Zu den Detailseiten: 

Video-Tutorials finden Sie hier.

Unsere Instrumente zur Qualitätsentwicklung

Basisversion 

(immer kostenlos)

  • Standardisierte, wissenschaftlich fundierte Elternbefragung verfügbar 
  • Übersetzte Elternbefragung verfügbar in der Basisversion
  • Ausblendefunktion nicht verfügbar in der Basisversion
  • Stellungnahme nicht verfügbar in der Basisversion
  • Eigene Fragen ergänzen nicht verfügbar in der Basisversion 
  • Basis-Auswertung in der Fünf-Sterne-Skala verfügbar

Zur Detailseite der Elternbefragung

Zum Tutorial - Elternbefragung

Komfortversion

(kostenpflichtig: 150€ netto/Kita/Jahr)

  • Standardisierte, wissenschaftlich fundierte Elternbefragung verfügbar 
  • Übersetzte Elternbefragung verfügbar in der Komfortversion
  • Ausblendefunktion verfügbar in der Komfortversion
  • Stellungnahme verfügbar in der Komfortversion
  • Eigene Fragen ergänzen verfügbar in der Komfortversion (in Entwicklung)
  • Komfort-Auswertung der Kita-Ansicht im Qualitätsmonitor

Factsheet Elternbefragung

Basisversion 

(immer kostenlos)

  • Standardisierter, wissenschaftlich fundierter Fragebogen verfügbar
  • Einfacher Zugang für die Leitung
  • Einfache Beantwortung der Fragen durch die Leitung
  • Beantwortung der Fragen der Reihe nach
  • Basis-Auswertung in der Fünf-Sterne-Skala verfügbar

Zur Detailseite der Selbstevaluation

Zum Tutorial - Selbstevaluation

Komfortversion

(kostenpflichtig: 150€ netto/Kita/Jahr)

  • Standardisierter, wissenschaftlich fundierter Fragebogen verfügbar
  • Zugang für das Team
  • Mehrfache Beantwortung der Fragen durch das Team
  • Paralleles Beantworten durch das Team
  • Direkte Zuweisung von Bereichen an die im Team verantwortlichen Personen
  • Komfort-Auswertung der Kita-Ansicht im Qualitätsmonitor

Factsheet Selbstevaluation

Audit-Inhalt und -Ablauf

Das TopKita Audit orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen aus der pädagogischen Praxis. Der 2021 überarbeitete Auditbogen wird mit Unterstützung von Frau Profn. Dittrich. noch einer erneuten Prüfung seiner Güte unterzogen.

Das TopKita Zertifikat

Welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um das TopKita Zertifikat zu erhalten, lesen Sie hier.

Audit-Preise

Die Kosten des TopKita Audits richten sich nach der Größe der Einrichtung sowie danach, ob es sich um ein Zertifizierungs-Audit oder ein Überwachungs-Audit handelt. 

Unser Qualitätsmonitor zur Auswertung der Befragungsergebnisse einer Kita

Darstellen:

Die Elternbefragung wird in gelb dargestellt, die Selbstevaluation in grün, die Audit-Ergebnisse sind blau. Die einzelnen Perspektiven können per Klick ein- und ausgeblendet werden. Das Balkendiagramm passt sich automatisch an.

 

Vergleichen:

Vergleichen Sie alle verfügbaren Befragungsarten miteinander und wählen Sie bis hin zur Frage-Ebene in welcher Tiefe Sie die drei möglichen Perspektiven grafisch dargestellt bekommen möchten. 

Entwickeln: 

Setzen Sie einen Fokus: Wählen Sie mindestens drei inhaltliche Aspekte, die im Folgejahr eine hohe Priorität in Ihrer Qualitätsentwicklung haben werden. So bleiben Sie am Ball und können sich realistische Qualitätsziele setzen.
 

Unser Trägermonitor (Qualitätsmonitor in der Träger-Auswertung) zur Auswertung der Ergebnisse der Kitas im Vergleich

Darstellen:

Wählen Sie mindestens zwei Ihrer Kitas aus, die Sie miteinander vergleichen wollen. Die Ergebnisse der Befragungen werden in Balken dargestellt wie unter "Qualitätsmonitor" beschrieben. 

 

Vergleichen:

Vergleichen Sie alle verfügbaren Kitas miteinander. Wählen Sie hierzu die gewünschte Vergleichsebene und machen Sie sich ein Bild.

Entwickeln: 

Entwickeln Sie Maßnahmen, leiten Sie Ziele ab und nutzen Sie Synergieeffekte. Buchen Sie die passenden Fortbildungen für Ihre Teammitglieder oder lassen Sie besonders gute Kitas einen Workshop für die anderen Kitas entwickeln, sodass diese von einem Best-Practice-Beispiel profitieren können.  
 

Warum gibt es TopKita und was ist das Ziel von TopKita?

Gestiegene Anforderungen, hohe Betreuungszeiten – wie schaffen es Kitas trotzdem eine pädagogisch sehr gute Arbeit zu leisten? Denn Kinder brauchen die besten Startchancen. Hier setzt TopKita an: Befragungen aus drei unterschiedlichen Perspektiven verschaffen einen Überblick über den Ist-Zustand der Prozessqualität im Haus. Unser Ziel: Auch bei Zeitmangel und sogar ohne Budget können Kitas durch Maßnahmen an den richtigen Stellen Qualitätsverbesserungen erzielen. Clemens M. Weegmann erklärt, wie das geht:

 

Hier erfahren Sie, wie TopKita funktioniert!

Sie haben von TopKita gehört, aber wissen noch nicht genau, was TopKita alles kann? Dann schauen Sie sich das Video an.

Hier erklären wir Ihnen alles rund um unser Kita-Qualitätsportal, das einen entscheidenden Beitrag zu mehr Qualität in deutschen Kitas leistet.

Erfahren Sie außerdem, wie Sie Teil der TopKita Bewegung werden können warum Sie mitmachen sollen!

10 Gründe, bei TopKita dabei zu sein

  • Trägerqualität künftig präsentieren.
  • Qualitätsmanagement aller eigenen Kitas zentral steuern.
  • Kostengünstig evaluieren bei hohem Standard.
  • Praxisnahe Instrumente nutzen, die wissenschaftlich fundiert sind.
  • Zeit sparen, dank Online-Fragebögen und -Auswertungen.
  • Objektivität und Transparenz erhöhen.
  • Präzise Rückschlüsse auf die Qualität einzelner Einrichtung schließen dank Qualitätsmonitor (Vergleich Ergebnisse Elternbefragung, Selbstevaluation, Audit).
  • Verbesserungsmaßnahmen schaffen.
  • Von den Erfahrungen der TopKita Experten profitieren.
  • Aktiv zur Steigerung der Qualität in deutschen Kitas beitragen.

Alles über die Menschen hinter TopKita